Sponsoren

Leistungssport


MAGDALENA LOBNIG

"Leistungssport" und die Rudersektion des VST Völkermarkt - in diesem Zusammenhang fällt ein bekannter Name: Magdalena Lobnig. Das Heimatgewässer der im Jahr 1990 geborenen Heeressportlerin ist der Stausee in Völkermarkt und ihr Heimatverein der VST Völkermarkt.

Zu ihren größten Erfolgen zählen (Stand Jänner 2017):

  • 11 A-Final-Teilnahmen im Weltcup, davon 3 x Bronze im Einer
  • 16 Staatsmeistertitel
  • Europameisterin 2016 im Einer
  • WM-Neunte 2015 (= Olympiaquotenplatz für Rio 2016) im Einer
  • WM-Fünfte 2014 im Einer
  • Vize-Europameisterin 2013 im Einer
  • U23-Weltmeisterin im Doppelzweier 2012

Ein bisheriger Karrierehöhepunkt ist sicherlich die Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Rio de Jeneiro im August 2016, die sie mit dem Einzug ins A-Finale und dem sechsten Platz gekrönt hat.

2016 wurde sie außerdem zu Kärntens Sportlerin des Jahres gewählt.

Foto Magdalena

Website Magdalena

 

JOHANNA KRISTOF

Die im Jahr 1999 geborene Athletin hat im Jahr 2011 das Rudern für sich entdeckt.

Ihre größten Erfolge 2016:

  • 1. Platz im Juniorinnen Einer, im Juniorinnen Doppelzweier mit Victoria Petschnig bei den ÖM 2016 in Ottensheim
  • 3. Platz im Frauen Einer bei den ÖM 2016 in Ottensheim (mit 17 Jahren)
  • 2. Platz im Juniorinnen Doppelvierer mit Victoria Petschnig, Valentina Starc und Anna Werzi bei den ÖM 2016 in Ottensheim
  • 1. Platz im Juniorinnen A-Einer bei den Indoor-Meisterschaften 2017
  • 6. Platz im Juniorinnen Doppelvierer bei den Junioren EM in Trakai 2016
  • 2 x 6. Platz im Juniorinnen Doppelzweier mit Victoria Petschnig beim Coupe de la Jeunesse in Poznan (PL) 2016
  • 1. Platz im Juniorinnen A-Einer und im Juniorinnen Doppelzweier mit Victoria Petschnig bei den KM 2016

Foto Johanna

 

Portraits (folgen) und kurze Statements unserer Leistungssportler, seit wann und warum sie rudern (Stand: April 2017, laufende Ergänzung):

VERENA BAUMANN, seit 2012: Ich rudere gerne, weil ich etwas für meine Gesundheit tue und es mir Spaß macht mit anderen zu trainieren.

JULIAN BURTSCHER, seit 2016: Durch das Rudern habe ich neue Freunde kennengelernt und das Training mit Toni macht Spaß. 

LEONIE BURTSCHER, seit 2016: Für mich ist das Rudern der Ausgleich zum Schulalltag. Es mach Spaß zu trainieren und zu den Regatten zu fahren. 

DAVID KRASSNIG, seit 2014: Ich rudere gerne, weil ich ständig im Freien und dadurch immer mit der Natur verbunden bin. Außerdem gefällt mir die körperliche Belastung während den Trainingseinheiten und den Wettkämpfen. Ich mag es sehr, wenn ich mich mit meinen Gegnern duellieren kann. Der Rudersort ist einer der wenigen Sportarten, die den ganzen Körper trainiert und fit hält.

JOHANNA KRISTOF, seit 2011: Ich mache es jetzt schon so lange und habe das Interesse noch immer nicht verloren. Ich habe noch große Ziele. Man lernt Freunde fürs Leben kennen.

NOAH LACAGNINA, seit 2014: Es macht einfach Spaß.

SIMEON MODRE, seit 2013: Ich rudere gerne, weil man Muskeln aufbaut, weil man fit bleibt und weil man seine Freunde trifft.

SEBASTIAN NASCHBERGER, seit 2013: Mir gefällt es mit meinen Freunden Zeit zu verbringen. Ich habe nicht nur Spaß an dem Sport, sondern werde auch fitter. Wir haben auch den besten Trainer.

DANIEL NASCHBERGER, seit 2014: Ich rudere gerne, weil Rudern sehr viel Spaß macht. Mir gefällt es sehr gut, wenn man mit dem Ruderboot auf dem Wasser ist.

VICTORIA PETSCHNIG, seit 2011: Ich rudere gerne, weil es ein guter Ausgleich zur Schule ist und weil ich beim Training alles andere vergessen kann.

SARAH PLÖSCH, seit 2014: Ich rudere gerne, weil ich dort meine Freunde treffe und mir das Rudern Spaß macht.

VALENTINA STARC, seit 2011: Ich rudere gerne, weil Rudern ein Kraft-Ausdauersport ist und mich fit hält, weil es mir Spaß macht mit Freunden zu trainieren und weil Rudern eine Sportart am Wasser und in der Natur ist und ich mich im Boot frei fühle.

VICTORIA STARC, seit 2015: Ich rudere gerne, weil Rudern ein Wasser- und Mannschaftssport ist und der Körper in Bewegung bleibt. Bei Wettkämpfen kann gezeigt werden, wie gut man trainiert hat.

LORENZ WERKL, seit 2014: Ich rudere gerne, weil ich daran großen Spaß finde und da wir auch immer wieder an Regatten teilnehmen. Außerdem ermutigt uns der Trainer ständig.

MELANIE WERZI, seit 2015: Ich rudere gerne, weil jede Trainingseinheit mit meinen Freunden auch Spaß macht.

ANNA WERZI, seit 2012: Ich rudere gerne, weil das Training mir die Möglichkeit gibt, abzuschalten und Alltagsstress zu vergessen. Mit der Mannschaft zu trainieren, auf Regatten zu fahren und dann auch zu sehen, für was man hart trainiert hat, ist etwas, was mich die ganzen Jahre schon beim Rudern hält.

Termine

2017-08-19

6. Firmenwettrudern mit Seefest und Feuerwerk
-> zu den Terminen

2017-08-20

27. Internationale Völkermarkter Sprintregatta
-> zu den Terminen

Sponsoren